Death by Chocolate

Fire Stage

10.9.22, 23:00

Death by Chocolate ist eine Rockband aus Biel/Bienne mit Wurzeln im Seeland. Ihr Musikstil ist eine Mischung aus Alternative-Rock mit Blues-Einfluss und Folk. Die Band machte erste nationale Schlagzeilen, als sie 2009 ihre erste EP My Portable Love veröffentlichte und später das Debütalbum From Birthdays to Funerals folgen liess. Ihr Musikvideo Tell Me What You See – das weltweit erste interaktive Super Slow Motion Musikvideo – gewann internationale Preise und sorgte für Aufsehen.


Danach weiss der Teufel wie viele Kilometer die Jungs im In- und Ausland gereist sind. Death by Chocolate sind weit gekommen. So weit, dass die fünf Bieler in Nashville 2017 mit dem vierfachen Grammy-Gewinner, Produzenten und Engineer VancePowell (Jack White, The Dead Weather, The Raconteurs, Buddy Guy,Seasick Steve...) den Song „Animal Keeper“ aufnehmen konnten. Das war damals der Deal. Nicht aber, dass die gemeinsame Wellenlänge so weit reicht, dass Powell von sich aus sagt: „Okay guys, let’s do a record“. Auf die grossen Worte, die Tat: Im ICP Studio in Brüssel haben Death by Chocolate in zwölf Tagen elf Songs aufgenommen und damit ihr damals drittes Album rausgehauen. Die Funken sprühten in alle Richtungen. „Crooked for you“ zeigte zum einen die energetische Rockband, die das Live-Publikum seit Jahren liebt, aber auch die Buddies, die am frühen Abend auf der Veranda in Nashville über das Leben philosophieren, um sich dann bis spät in die Nacht mit Kollege Pop in der flirrenden Stadt zu verlieren.


2019 meldeten sich die Junges mit Different Man und damit mit einem Akustik-Set zurück. Sie hatten nicht nur Lust, sondern auch einen Grund dazu: Zum ersten Mal in ihrer Bandgeschichte spielen sie am renommierten Zermatt Unplugged.

Death by Chocolate