Brainholz

Gravel Stage

10.9.22, 18:30

Man nehme die Grooves und die Sounds der goldenen Zeit des Rocks, gibt eingängige Melodien dazu, einen Schuss jugendliche Kreativität, würzt alles mit einer Prise moderner Einflüsse und lässt das Ganze unter hohem Druck im Dampfkochtopf für ein paar Jahre zusammenkochen. Das Resultat ist eine bodenständige, ehrliche Mahlzeit, eine Retrorock-Suppe: Brainholz. Brainholz ist eine Band aus der Region Schüpfen mit Remo Schüpbach (Vocals), Patrick Tschäppät (Guitar) Basil Jensen (Bass, Leslie) & Steven Aebischer (Drums).


Ihren ersten Erfolg feierte die Band 2013 bei den X-Days in Biel, als sie verdienterweise den begehrten Newcomer-Preis gewann. Im Herbst 2015 ging es ins Studio, um das erste Album „These Days Are Gone“ aufzunehmen. Das Debüt erschien am 18. März 2016. Die Band spielte auch schon vor Wolfmother am Aarburg Riverside Festival. Dabei heisst Retro nicht Konserve! Die Musik von Brainholz ist kantig, druckvoll, handgemacht: Die Jungs spielen mit viel Energie, geschmackvollen Melodien und groovigen, würzigen Rhythmen oder wie rawk.ch in einem Review zum 1. Album sagte: „Brainholz überzeugt mit direktem, energiegeladenem Rock, der sowohl retro wie auch „neu“ ist. Da darf man mal wieder stolz auf die Schweizer Rockszene sein.“


Der Szenenkenner und Musikblogger von musikch.com, Fredi Hallauer, hat sich ebenfalls zu Brainholz geäussert und meinte, sie „[...] rumpeln einfach so daher. Sie versuchen nicht irgendwelche moderne Mätzchen einzubauen, sondern spielen altmodischen Rock, alles Eigenkompositionen, sehr gekonnt und bodenständig.“ Mirko B. von metalfactory.ch erklärte: „Die Balance zwischen eingängig-kraftvollen Rock-Grooves, funkigen Rhythmen und sehr melodischen Ausflügen [...], haben die Vier im Griff.“

Brainholz